Ingolstadt 0841 / 98 17 33 30
Manching 08459 / 13 87

Parodontologie (Zahnfleischbehandlung)

content_paroGesundes Zahnfleisch, damit sie ein Leben lang kräftig zubeißen können

Zahnfleisch und Zahnhalteapparat zu behandeln und gesund zu erhalten, darum geht es bei der Parodontologie. Ziel ist es, Ihre Zähne ein Leben lang zu erhalten. Dafür müssen sie nicht nur möglichst kariesfrei bleiben, sondern auch gut im Knochen verankert sein. Dieses kann nur erreicht werden, wenn der Zahnhalteapparat entzündungsfrei bleibt. Deshalb sollten Sie einer Zahnfleischentzündung, auch genannt Parodontitis oder Parodontose, unbedingt vorbeugen. Das erreichen Sie am besten mit regelmäßiger Prophylaxe und Kontrollterminen in unserer Zahnarztpraxis Dr. Ulmer, Dr. Valentinis & Kollegen.



Parodontitis als Risiko für langfristigen Zahnerhalt

Nach den aktuellen Zahlen aber weist der Zahnhalteapparat bei ca. 50% der erwachsenen Bevölkerung eine Entzündung mittleren Schweregrades auf. Der Zahnarzt spricht dann von einer Parodontitis. Diese wird durch bakteriellen Belag (Plaque) ausgelöst, der sich zwischen Zahn und Zahnfleisch ansammelt und sich in der Tiefe ausbreitet. Dabei wird der Knochen abgebaut, der Zahn lockert sich und am Ende droht der Zahnverlust.

Wie kann man einer Parodontose vorbeugen?

Erste Symptome einer Parodontitis sind gerötetes Zahnfleisch oder leichtes Zahnfleischbluten nach dem Zähneputzen. Beugen Sie deshalb rechtzeitig vor! Ist die Parodontitis bereits weiter voran geschritten, ist eine Behandlung der entzündeten Anteile des Zahnhalteapparates notwendig, je früher desto besser. Je nach Schweregrad der Entzündung kommen beim Zahnarzt unterschiedliche, aufeinander abgestimmte Maßnahmen zur Anwendung. Häusliche Mitarbeit und regelmäßige professionelle Zahnreinigung sind entscheidende Säulen der Therapie.

Parodontitis-Behandlung mit Ultraschall

content_perioIst die Parodontitis weiter fortgeschritten, bilden sich oftmals entzündete Taschen zwischen Zahn und Zahnfleisch – ein idealer Nährboden für Bakterien und Keime. Nach einer Befunderhebung mit Messung der Taschentiefen und einer Keimbestimmung wird eine Therapie zur gründlichen Reinigung der Zahnfleischtaschen durchgeführt. Wichtig ist es hier, dass Zahnfleischrand und Zahnfleischtaschen gründlich gereinigt werden. Dafür setzen wir neben Handinstrumenten auch Ultraschall ein. Ultraschall ist besonders schonend und erreicht selbst schwer zugängliche Bereiche im Mund. Durch die Schwingungen des Ultraschalls werden bakterielle Ablagerungen nachhaltig zerstört und mit einer Flüssigkeit weggespült. Zugleich wird die gelockerte Plaque aus den Zahnfleischtaschen entfernt.

Sie möchten mehr zur Parodontitis wissen? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in unserer Zahnarztpraxis in Ingolstadt und Manching!