Ingolstadt 0841 / 98 17 33 30
Manching 08459 / 13 87
Zahnarzt Dr. Ulmer, Valentinis Ingolstadt - Endodontie mit OP-Mikroskop

Technische Ausstattung

Von der Diagnostik bis zum Zahnersatz…

Individuelle Behandlungskonzepte und schonende Therapien zeichnen die Zahnarztpraxis Dr. Ulmer ∙ Valentinis & Kollegen in Ingolstadt und Manching aus. Mit einer hochmodernen Ausstattung werden wir diesem Anspruch gerecht.

Dental-Mikroskop – Nur was man sieht, kann man behandeln?

Unser hochwertiges Mikroskop von Zeiss ermöglicht es, feinste anatomische Strukturen bei bis zu 40facher Vergrößerung zu finden und darzustellen.

Vor allem in der Endodontie, dem Hauptanwendungsgebiet des Dental-Mikroskops, können viele der komplexen Wurzelkanalsysteme mit ihren vielen Details dadurch erst erkannt und erfolgreich behandelt werden. Eine wichtige Voraussetzung für den langfristigen Erhalt des Zahnes.

Folgende Behandlungen werden unter dem Dental-Mikroskop durchgeführt:

  • Mikroskopische Endodontie (Wurzelkanalbehandlung)
  • Revision von Wurzelkanalbehandlungen
  • Mikrochirurgische Therapie (z. B. Wurzelspitzenresektion)
  • Minimalinvasive Behandlungen (z. B. Füllungen)
  • u.a.

Cerec 3D – Keramikversorgungen ohne Abdruck und oft in einer Sitzung

Cerec, auch Ceramic Reconstruction, ist ein Verfahren zur Herstellung von Inlays, Onlays, Overlays, Kronen, Teilkronen und neuerdings sogar Brücken, die am Computer konstruiert und direkt im Anschluss aus einem Keramikblock gefräst werden.

CEREC kommt ohne den oft unangenehmen Abdruck am Patienten aus. Hierbei wird im CAD/CAM-Verfahren der Zahn über eine Spezial-Kamera direkt im Mund aufgenommen und am Computer in 3D dargestellt. Mit einer speziellen Software kann der Zahnarzt nun die Restauration erstellen und diese wird anschließend von einer Präzisions-Schleifeinheit gefräst.

Zur Qualitätsoptimierung und für höchste ästhetische Ansprüche, wird nach der Anprobe auf die Restauration in einem Keramik-Ofen eine Glanzschicht aufgebrannt. Fast alles passiert direkt am Behandlungsstuhl, so dass oftmals die Restauration in der gleichen Sitzung eingesetzt werden kann.

Schlafnarkose – den Zahnarzttermin verschlafen

Bei Patienten mit Zahnarztangst oder in komplexeren Fällen ist eine Behandlung in Vollnarkose notwendig oder ratsam. Hierbei arbeiten wir mit dem erfahrenen Ingolstädter Anästhesistenteam der Anästhesiologischen Praxisklinik Ingolstadt, Dr. med. Heribert Lindner, Dr. med. Peter Kai Schrittenloher und Hans Jörg Wiening zusammen. Alle Eingriffe werden ambulant durchgeführt, das heißt, sie gehen am gleichen Tag wieder nach Hause.