Termin online vereinbarenDoctolib
Ingolstadt 0841 / 98 17 33 30

Lachgasbehandlung – ein entspannter Zahnarztbesuch in Ingolstadt

Für manche Patient*innen ist ein Besuch in der Zahnarztpraxis eine Hürde. Wenn die jedoch länger vermieden wird, kann die Zahn- und Allgemeingesundheit darunter leiden. Eine Möglichkeit für eine entspannte Behandlung ist die Nutzung von Lachgas. Die Sedierung eignet sich für Patient*innen jeden Alters. In der Zahnarztpraxis Dr. Ulmer, Valentinis & Kollegen in Ingolstadt helfen wir Ihnen die Behandlung in einer angenehmen Atmosphäre wahrzunehmen.

Lachgas wird seit Jahrzehnten erfolgreich bei Angstpatient*innen und Patient*innen mit starkem Würgereiz eingesetzt. Das Lachgas wirkt beruhigend und dämpft die Wahrnehmungen. Anders als bei einer Vollnarkose verfallen Patient*innen nicht in einen Schlaf und sind ansprechbar. Die schonende Sedierung kann bei kleinen Behandlungen aber auch operativen Eingriffen bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt werden.

Wie eine Lachgasbehandlung in Ingolstadt abläuft

Nachdem der oder die Patient*in auf dem Behandlungsstuhl Platz genommen hat, setzen wir eine Nasenmaske auf. Die Sedierung beginnt und endet mit reinem Sauerstoff. Die Lachgaskonzentration wird gesteigert, bis der/die Patient*in sich wohlfühlt. Das passiert immer in Absprache und Feedback. Nach kurzer Zeit setzt die Entspannung ein. Das Schmerzempfinden ist bereits reduziert und der Patient erhält eine lokale Betäubung. Jetzt können wir die eigentliche Behandlung starten. Während der Behandlung wird der Sauerstoffwert des Patienten dauerhaft überprüft. Die Wirkung lässt einige Minuten nach der Behandlung nach und der Patient kann die Praxis selbständig verlassen.

Die Vorteile einer Lachgasbehandlung

Bei der Lachgasbehandlung sind bei fachmännischer Anwendung keine Nebenwirkungen bekannt. Anders als bei der Vollnarkose muss kein Anästhesist vor Ort sein und der Patient kann während der ganzen Behandlung selbstständig atmen. Selten kann es zu einem leichten Schwindelgefühl kommen. Durch die Zugabe von Sauerstoff kann das schnell korrigiert werden. Darüber hinaus können die positiven Erfahrungen bei der Lachgasbehandlungen helfen, die Angst vor Zahnarztbesuchen zu reduzieren.

Kosten einer Lachgasbehandlung

Die Kosten der Lachgasbehandlung unterscheiden sich in der Dauer der Behandlung. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten nicht. Einige Zahnzusatzversicherungen bieten die Lachgasbehandlung in ihrem Leistungskatalog an, genauso wie private Krankenkassen. Ihre Zahnärzte in Ingolstadt Dr. Ulmer, Valentinis & Kollegen beraten wir Sie gerne zum Thema Lachgasbehandlung.

Geschrieben am: 24.02.2021, Kategorien: Allgemein