Termin online vereinbarenDoctolib
Ingolstadt 0841 / 98 17 33 30
Wann müssen Weisheitszähne entfernt werden? Das erklären wir in diesem Blogbeitrag, lesen Sie hier mehr dazu.

Wann Weisheitszähne entfernt werden sollten

Weisheitszähne erfüllen keine wichtigen Funktionen im Kiefer, können aber trotzdem Schmerzen und weitere Probleme verursachen. Wir vom Zentrum Zahngesundheit | Dr. Ulmer • Valentinis & Kollegen erklären Ihnen in diesem Blogbeitrag, wann und warum Weisheitszähne wirklich entfernt werden müssen.

Weisheitszähne können mehr als Schmerzen verursachen

Weisheitszähne sind Relikte unserer menschlichen Vorfahren von vor Millionen von Jahren. Die hatten einen größeren Kiefer und dadurch Platz für vier zusätzliche Zähne hinter den Backenzähnen. Heute sind die Kiefer der Menschen kleiner und der Platz darin deutlich begrenzter.

Weisheitszähne sollten entfernt werden, wenn von ihnen gesundheitliche Risiken ausgehen. Hier geben wir Ihnen eine Übersicht über mögliche Risiken:

Verdrängen der Nachbarzähne: Je nach Lage der Weisheitszähne können diese die Nachbarzähne verdrängen. Das kann Schmerzen verursachen, das gesamte Gebiss verschieben und im schlimmsten Fall zu Zahnverlust führen.

Zahnkrankheiten, Entzündungen: Wenn Weisheitszähne nur teilweise durch das Zahnfleisch durchbrechen, können sich unter dem Zahnfleischrand Bakterien ansammeln. Die sind nur schwer durch die normale Zahnpflege zu entfernen. Mögliche Folgen davon sind Karies oder Parodontose (Parodontitis).

Zysten: Sind Weisheitszähne nicht durchgebrochen, können sich Zysten um die Zähne bilden. Das sind „Hautblasen“, die mit Flüssigkeit oder anderen körpereigenen Bestandteilen gefüllt sind. In der Regel sind sie harmlos, können aber durch ihre Größe und Form den Kiefer oder umliegende Kieferstrukturen schädigen oder sich zu einem Abszess entwickeln, einer Vereiterung der Zyste.

Ein gutes Alter für eine Weisheitszahnentfernung ist zwischen 16 und 20 Jahre. In diesem Alter sind die Zähne bereits entwickelt genug, um deren Risikopotenzial zu erkennen aber noch nicht komplett im Kiefer verankert und damit leichter zu entfernen. Natürlich können sie auch in einem höheren Alter entfernt werden.

Sind die Weisheitszähne komplett gesund, haben ausreichend Platz im Kiefer und gefährden keine anderen Zähne, müssen sie in der Regel nicht entfernt werden.

Falls Sie einen Operateur für Ihre Weisheitszahn-Operation suchen oder Sie eine Einschätzung zu Ihren Weisheitszähnen von uns wünschen, vereinbaren Sie gerne hier einen Termin für eine individuelle Beratung von unseren Zahnärzt*innen. Durch jahrelange Erfahrung mit der Entfernung von Weisheitszähnen sind Sie bei uns in guten Händen.

Geschrieben am: 12.05.2021, Kategorien: Allgemein